NRW

Reisender will auf Trittbrett von IC mitfahren: Notbremsung

Bahn

Dienstag, 13. April 2021 - 14:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Ein 30-Jähriger hat im Kölner Hauptbahnhof versucht, auf dem Trittbrett eines Intercity-Zuges in Richtung Frankfurt zu reisen. Eine Mitarbeiterin der Bahn habe den außen am Zug klammernden Mann bemerkt und eine Notbremsung eingeleitet, berichtete eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstag.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Er sei während des 40-minütigen Halts in Köln ausgestiegen, um eine Zigarette zu rauchen, erklärte der Reisende der Bundespolizei sein seltsames Verhalten. Dabei habe er die Weiterfahrt verpasst und sei kurzerhand aufgesprungen, als sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr erstattet.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-186976/2

Ihr Kommentar zum Thema

Reisender will auf Trittbrett von IC mitfahren: Notbremsung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha