NRW

Rekordförderung für NRW-Filmstiftung: 2,5 Millionen mehr

Kulturpolitik

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 15:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die renommierte Film- und Medienstiftung NRW bekommt 2018 die höchste Landesförderung seit ihrer Gründung 1991. In diesem Jahr 2018 erhalte die Stiftung mit fast 14,5 Millionen Euro 2,5 Millionen mehr als im Vorjahr, kündigte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf an.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Foto: Federico Gambarini/Archiv

„Wir wollen, dass die Film- und Medienstiftung NRW ihre hervorragende Arbeit in Zukunft noch besser fortführen kann“, begründete er die Finanzspritze. Die Geschäftsführerin der Stiftung, Petra Müller, unterstrich: „Diese Erhöhung gibt Rückenwind und neuen Schwung für das Film- und Medienland und bestätigt den Kurs der Film- und Medienstiftung NRW.“

Das Land ist Gesellschafter der Stiftung NRW, die als eine der bedeutendsten Fördereinrichtungen Deutschlands gilt. „Die Landesmittel fließen zum einen in die klassische Film- und Fernsehförderung“, erläuterte die Landesregierung. „Die Förderung der wachsenden Gamesbranche, Webvideo und crossmedialen Inhalte soll ebenfalls stärker ausgebaut werden.“ Dies gelte auch für die Förderung hochwertiger Serien.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.