NRW

Remscheid verschärft Corona-Auflagen

Kommunen

Mittwoch, 23. September 2020 - 18:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Remscheid. Angesichts stark steigender Neuinfektionswerte hat die Stadt Remscheid die Corona-Auflagen massiv verschärft. An allen weiterführenden Schulen wird die Maskenpflicht auch im Unterricht wieder eingeführt, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal fünf Personen oder Angehörige von zwei häuslichen Gemeinschaften treffen. Die Kontaktbeschränkungen gelten auch für Restaurants, Geschäfte, Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild

Private Feiern mit geselligem Charakter wie runde Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen müssten ab einer Teilnehmerzahl von 25 Personen vorab den Behörden gemeldet werden. Ab 50 Gästen bis zu einer Obergrenze von 150 Personen muss die Stadt Feiern genehmigen. Die neuen Maßnahmen gelten zunächst für 14 Tage.

In der bergischen Stadt hatte die Zahl der Neuinfektionen den Schwellenwert von 50 pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz des Robert Koch-Instituts (RKI) stieg auf einen aktuellen Wert von 51,4 - nach 36,9 am Dienstag. Wird in einer Stadt oder in einem Kreis die 50er-Grenze überschritten, sieht die Corona-Schutzverordnung in NRW „zwingend zusätzliche Schutzmaßnahmen“ vor.

Ihr Kommentar zum Thema

Remscheid verschärft Corona-Auflagen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha