NRW

Renitenter Gockel beschäftigt Polizei: „Hahn ist sicher!“

Tiere

Montag, 9. November 2020 - 14:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Castrop-Rauxel. Aufregendes Abendprogramm für einen Hahn in Castrop-Rauxel: Der renitente Gockel beschäftigte am Sonntagabend Polizeibeamte - ein Ausreißversuch auf einer Wache scheiterte aber. Zunächst war der aus noch ungeklärter Ursache frei umherlaufende Vogel einem Mann nahe einem Altpapiercontainer in der Innenstadt aufgefallen, wie die Polizei am Montag berichtete. Durch die geöffnete Kofferraumklappe gelangte der Gockel dann in dessen Auto.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Der Mann habe deshalb einen Karton über den Hahn gestülpt. Danach fragte er eine Polizeistreife, die zufällig vorbeikam, was nun zu tun sei. Die Beamten nahmen den Gockel mit und wollten ihn Tierschützern übergeben. „Beim Versuch, den Gockel aus dem Karton in eine Transportbox zu verladen, flüchtete dieser unter lautem Protest durch mehrere Räume der Wache“, teilte die Polizei mit. Den Tierschützern, die sich nun um den Vogel kümmern wollten, sei es schließlich gelungen, den Hahn einzufangen. „Hahn ist sicher!“, habe die Abschlussmeldung gelautet.

Ihr Kommentar zum Thema

Renitenter Gockel beschäftigt Polizei: „Hahn ist sicher!“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha