„Rhine Clean Up“: Tausende Helfer sammeln Müll am Rhein

dpa Vallendar/Wiesbaden. Ein internationaler Großputz an beiden Rheinufern ist für heute geplant. Müllsäcke, Handschuhe, Müllgreifer: Bei fast 200 Aktionen entlang des Flusses von der Quelle bis zur Mündung beseitigen mehr als 10 000 Freiwillige laut den Veranstaltern wieder viele Tonnen Abfall. Bei der zweiten Müllsammelaktion „Rhine Clean Up“ übernehmen die Umweltministerinnen von Rheinland-Pfalz und Hessen, Ulrike Höfken und Priska Hinz (beide Grüne), für ihre Länder die Schirmherrschaft. Sie sammeln auch selbst Müll auf: Höfken in Vallendar bei Koblenz, Hinz in Wiesbaden.

„Rhine Clean Up“: Tausende Helfer sammeln Müll am Rhein

Eine Bierflasche am Rheinufer. Foto: Silas Stein/Archivbild

Im September 2018 hatten sich nach Auskunft des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums europaweit rund 10 000 Bürger an der Premiere von „Rhine Clean Up“ beteiligt. Dabei kamen etwa 100 Tonnen Müll zusammen. Die Mainzer Umweltministerin Höfken nennt neben der Abfallbeseitigung ein zweites Ziel der wohl größten derartigen Aktion in Mitteleuropa: „Lasst uns möglichst Müll vermeiden!“