NRW

Richter: Bandidos-Chapter waren kriminelle Vereinigungen

Prozesse

Dienstag, 26. April 2022 - 15:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Drei Rocker Des Motorrad-Clubs Bandidos werden in Hagen zu Haftstrafen verurteilt. Dass der Bundesgerichtshof das letzte Wort haben würde, war von vornherein klar.

Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Das Hagener Landgericht hat drei Rocker des Motorrad-Clubs Bandidos wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und wegen Waffendelikten zu Haftstrafen verurteilt. Die beiden Vorsitzenden der inzwischen verbotenen „Bandidos Federation West-Central“ erhielten vier beziehungsweise zwei Jahre Haft. Ein weiterer Angeklagter wurde mit einem Jahr und sechs Monaten Haft bestraft. Große Teile der Strafen sind bereits mit der verbüßten Untersuchungshaft abgegolten. Der Prozess hatte mehr als 18 Monate gedauert.

Die Richter sind davon überzeugt, dass die „Federation West-Central“ als übergeordnete Organisation für mehrere Bandidos-Chapter im Westen Deutschlands fungierte. Angesichts von Schusswechseln mit verfeindeten Rocker-Clubs in Hagen und Köln in den Jahren 2018 und 2019 seien zumindest diese Chapter als „kriminelle Vereinigungen“ einzustufen, so die Richter. Und für eine Dachorganisation, die diese Vereinigungen unterstütze, gelte dann dasselbe.

Die „Bandidos Federation West-Central“ soll unter anderem den Ankauf illegaler Waffen unterstützt haben. Eine solche Waffe war bei einem der Angeklagten sichergestellt worden, als dieser 2020 von der Polizei festgenommen worden war.

Die Verteidiger kündigten an, Revision gegen die Urteile einlegen zu wollen. Sowohl die Anwälte als auch die Staatsanwaltschaft hatten schon früh betont, eine höchstrichterliche Klärung der Frage, ob Rocker-Clubs kriminelle Vereinigungen sein können, anzustreben.

© dpa-infocom, dpa:220426-99-50498/2

Ihr Kommentar zum Thema

Richter: Bandidos-Chapter waren kriminelle Vereinigungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha