Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Roboterwettbewerb sucht Unterstützer für Finale in Dortmund

Technik

Sonntag, 7. Juli 2019 - 10:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Kommt das Finale eines internationalen Roboterwettbewerbs nach NRW? Ein Verein möchte das auf die Beine stellen. Es gibt aber Schwierigkeiten.

Ein Roboter aus Lego steht auf einem Tisch. Foto: Moritz Leg/Technik begeistert e.V./Archivbild

Der internationale Roboterwettbewerb World Robot Olympiad (WRO) hat Chancen, sein Weltfinale im Jahr 2021 in Dortmund auszutragen - wenn das Geld dafür zusammen kommt. Der jährliche Wettbewerb bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 19 Jahren die Möglichkeit, Roboter zu entwickeln und mit ihren Erfindungen bestimmte Aufgaben zu lösen. Dabei treten weltweit Teams aus rund 80 Ländern gegeneinander an.

Bislang fehlen dem möglichen Veranstalter, dem Verein „Technik begeistert“, aber nach Angaben von dessen Vorsitzenden Markus Fleige noch verbindliche Zusagen über mehrere hunderttausend Euro, um das Weltfinale 2021 in Dortmund austragen zu können. Die Bewerbungsfrist laufe im kommenden September aus. Kommt die Finanzierung nicht zustande, reisen die Finalisten voraussichtlich nach Südkorea.

Politik und Wirtschaft lobten zwar regelmäßig, dass mit der World Robot Olympiad zukünftige Ingenieure, IT-Spezialisten und der Erfindernachwuchs gefördert würden. Aber eine finanzielle Beteiligung scheitere meist mit den Hinweis, dass es kein Budget dafür gebe, sagte Fleige auf dpa-Anfrage.

„Aber gerade im Bereich der MINT-Fächer und angesichts des Fachkräftemangels sollte man nicht diese große Chance verstreichen lassen, junge Leute in Deutschland für Technik zu begeistern.“ Das WRO-Finale in diesem Jahr ist in Ungarn. 2020 findet es in Kanada statt.

Ihr Kommentar zum Thema

Roboterwettbewerb sucht Unterstützer für Finale in Dortmund

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha