NRW

Rönnow und Fährmann vor Spiel gegen Leverkusen fraglich

Fußball

Freitag, 4. Dezember 2020 - 12:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 geht mit großen Personalproblemen in das Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag (18.00 Uhr). Neben den sicher fehlenden Spielern Salif Sane, Goncalo Paciencia, Rabbi Matondo und Ahmed Kutucu drohen auch die Torhüter Frederik Rönnow und Ralf Fährmann sowie Bastian Oczipka und Ozan Kabak auszufallen. „Alle vier sind angeschlagen. Da müssen wir von Tag zu Tag schauen“, sagte Trainer Manuel Baum am Freitag.

Frederik Rönnow. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Sollten beide Torhüter nicht einsatzfähig sein, müsste der dritten Keeper Michael Langer zwischen die Pfosten. Der 35 Jahre alte Österreicher hat sein letztes Pflichtspiel allerdings vor drei Jahren bestritten. „Michael trainiert voll mit, und ich hätte überhaupt kein Problem damit, ihn spielen zu lassen“, sagte Baum, dessen Team seit 25 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg wartet.

Der Schalke-Coach ist überzeugt, dass seine Profis den Ernst der Lage erkannt haben. „Das Wichtigste ist, gemeinsam den Glauben zu entwickeln, dass wir mal wieder ein Spiel gewinnen.“ Jeder wisse, dass es in dieser Saison nur noch um den Klassenverbleib gehe.

Ihr Kommentar zum Thema

Rönnow und Fährmann vor Spiel gegen Leverkusen fraglich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha