NRW

Rollstuhlfahrer von Auto erfasst und gestorben

Unfälle

Montag, 21. Oktober 2019 - 13:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gangelt.

Ein Rettungswagen mit angeschaltetem Blaulicht und Signalhorn. Foto: Michael Hanschke/dpa

Ein Rollstuhlfahrer ist am Montagmorgen in Gangelt (Kreis Heinsberg) von einem Auto angefahren worden und gestorben. Der 67-Jährige am Steuer des Wagens habe den Rollstuhl auf der Straße vor ihm womöglich wegen der tiefstehenden Sonne nicht wahrgenommen, erklärte die Polizei. Der 65 Jahre alte Rollstuhlfahrer erlitt durch den Zusammenstoß schwerste Verletzungen. Er sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang auf.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.