NRW

Rose zu Thuram-Verletzung: „Sollte nichts Dramatisches sein“

Fußball

Sonntag, 14. Februar 2021 - 20:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wolfsburg. Gladbachs Trainer Marco Rose ist zuversichtlich, nicht länger auf seinen verletzten Stürmer Marcus Thuram verzichten zu müssen. „Es sollte nichts Dramatisches sein“, sagte der 44 Jahre alte Fußball-Lehrer nach dem 0:0 seiner Mannschaft beim VfL Wolfsburg am Sonntagabend. „Marcus hat unter der Woche vermehrt Knieschmerzen bekommen“, erklärte Rose, der noch keine genaue Diagnose beim Franzosen nennen konnte. Die Schmerzen seien für einen Kaderplatz allerdings zu stark gewesen.

Gladbachs Trainer Marco Rose. Foto: Swen Pförtner/dpa

© dpa-infocom, dpa:210214-99-441031/3


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.