NRW

Rote Karte löst Schlägerei und Polizeieinsatz aus

Kriminalität

Montag, 5. Februar 2018 - 12:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Moers.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Eine Rote Karte bei der Fußball-Bezirksliga-Begegnung zwischen den Stadtrivalen MSV und GSV Moers hat am Sonntag zu einer Schlägerei geführt. Dabei wurde laut Polizei ein 27-jähriger Spieler der Gästemannschaft durch Ellbogenschläge an der Lippe und im Gesicht verletzt. Zuvor war er mit einem 24-jährigen Gegenspieler aneinandergeraten. Die beiden Sportler hatten sich zunächst beschimpft, als der Schiedsrichter die Rote Karte zückte. Das Spiel wurde abgebrochen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.