NRW

Ruhrbischof Overbeck fordert Einsatz für Frieden

Kirche

Samstag, 31. März 2018 - 21:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck hat die Verantwortung von Soldaten und Politikern betont, dem Frieden zu dienen. „Gewalt anzuwenden, darf lediglich Mittel der "ultima ratio" sein, um noch größere Gewalt abzuwenden, um Leben zu schützen und das Recht auf Notwehr in genau bestimmten Fällen umzusetzen“, sagte der Essener Bischof laut vorab veröffentlichtem Manuskript in seiner Osternacht-Predigt. „Hier entstehen hohe ethische Ansprüche, die um das Gesetz der Doppelwirkung ebenso wissen müssen wie um die Notwendigkeit, immer wieder alles zu versuchen, damit die Waffen schweigen“, sagte Overbeck, der zugleich katholischer Militärbischof für die Bundeswehr ist.

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Christen sollten sich unablässig für Frieden einzusetzen und sich „angesichts der ungeheuren Konflikte der Gegenwart“ nicht davon abbringen lassen. Frieden entstehe dort, wo Menschen vertrauensvoll zusammenlebten im Sinne von Solidarität, Gerechtigkeit und Achtung der Menschenwürde, sagte der Essener Bischof.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.