Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Rund 400 Schweine bei Brand in Rietberg gestorben

Brände

Sonntag, 14. Juni 2020 - 10:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rietberg.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Beim Brand eines Schweinestalls in der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Rietberg sind rund 400 Tiere in den Flammen gestorben. Das Feuer sei am frühen Sonntagmorgen ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Die Flammen griffen auch auf einen Anbau über, der dadurch zerstört wurde. Der Dachstuhl des dortigen Wohnhauses wurde ebenfalls stark beschädigt. Den Schaden schätzte die Polizei daher auf etwa 800 000 Euro. Die Hausbewohner blieben unverletzt. Zur Brandursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Rietberg liegt im Kreis Gütersloh, rund 25 Kilometer von Bielefeld entfernt.

Ihr Kommentar zum Thema

Rund 400 Schweine bei Brand in Rietberg gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha