Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Rund 5000 NRW-Polizisten mit genehmigter Nebentätigkeit

Polizei

Freitag, 6. März 2020 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Nach Angaben des Innenministeriums üben zurzeit 4496 Polizisten in NRW eine genehmigte Nebentätigkeit aus. Ein Höchstwert: 2009 waren es laut Ministerium noch 2810, 2018 noch 3869. Insgesamt gibt es rund 40 000 Polizisten in NRW. Damit hätte statistisch aktuell jeder achte einen Nebenjob. Den Anstieg der genehmigten Nebenjobs führt das Ministerium unter anderem auf den Anstieg bei Gesamtpersonal der NRW-Polizei zurück.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Wie das Innenministerium in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag betonte, seien die Zahlen nur „grobe Richtwerte“. So führten die 50 Polizeibehörden des Landes verschiedene Statistiken und es könne auch zu Doppelzählungen gekommen sein. Nicht genehmigte Tätigkeiten seien nur 148 Mal in zehn Jahren auffällig geworden.

Eine Nebentätigkeit darf laut Ministerium pro Woche nur gut 8 Stunden einnehmen - ein Fünftel der regulären Arbeitszeit. Die konkreten Jobs würden statistisch nicht erfasst, es sei aber ein „breites Spektrum“ genehmigt worden. „Häufig hat die Nebentätigkeit einen dienstlichen Bezug, so bei Gutachtern/Sachverständigen, Dolmetschern, Rollenspielern und Referenten/Dozenten in Ausbildungs- und Fortbildungseinrichtungen der Polizei“, hieß es in dem Bericht des Innenministeriums. Vielfach ginge es aber auch um ehrenamtliche Nebentätigkeiten wie Trainer einer Jugendmannschaft.

Ihr Kommentar zum Thema

Rund 5000 NRW-Polizisten mit genehmigter Nebentätigkeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha