Rund 5300 Jugendliche verließen NRW-Schulen ohne Abschluss

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen haben vergangenen Sommer 5270 Jugendliche die Schule ohne jeglichen Abschluss verlassen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von Mittwoch ist die Zahl gesunken: 2018 hatten noch 5539 Schülerinnen und Schüler keinen Abschluss erreicht. Hoch war der Anteil demnach bei ausländischen Schülern. Etwa jedes zehnte Kind (10,9 Prozent) verließ die Schule 2019 ohne Abschluss.

Insgesamt verließen 189 155 Jugendliche im Sommer 2019 die Schule. 11 420 schafften den Angaben zufolge zunächst auch keinen Hauptschulabschluss, fast die Hälfte machte dann aber einen in der sonderpädagogischen Förderung. Von den rund 5300 Jugendlichen, die am Ende gar keinen Abschluss hatten, war die Mehrheit Jungen.