NRW

SPD-Chef Kutschaty kritisiert Lockdown-Beschlüsse

Landtag

Mittwoch, 24. März 2021 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der nordrhein-westfälische SPD-Fraktions- und Parteichef Thomas Kutschaty hat die Oster- und Lockdown-Beschlüsse von Bund und Ländern massiv kritisiert. „Hier wird die Pandemie eher verwaltet als besiegt“, sagte Kutschaty am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag. Die SPD-Landtagsfraktion habe die Beschlüsse aus Berlin bisher immer mitgetragen. Dieses Mal falle es ihm aber schwer, sagte Kutschaty. Die beschlossenen Maßnahmen etwa zur erweiterten Osterruhe „werfen mehr Fragen auf als Lösungen“.

Thomas Kutschaty, SPD-Landtagsfraktionschef in NRW. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Angesichts weiter steigender Corona-Infektionszahlen schicken Bund und Länder Deutschland über Ostern in den schärfsten Lockdown seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr. Vom 1. bis einschließlich 5. April, also vom Gründonnerstag bis Ostermontag, soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben weitgehend heruntergefahren werden. Nur am Karsamstag soll demnach der Lebensmittelhandel im engeren Sinne geöffnet bleiben.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-949393/2

Ihr Kommentar zum Thema

SPD-Chef Kutschaty kritisiert Lockdown-Beschlüsse

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha