NRW

SPD-Fraktionschef will landesweite Befragung zu Olympia 2032

Sportpolitik

Mittwoch, 9. September 2020 - 13:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty fordert im Hinblick auf eine mögliche Olympia-Bewerbung Nordrhein-Westfalens für das Jahr 2032 eine Bürgerbefragung im gesamten Land. Nur in den geplanten Austragungsorten dürfe diese nicht stattfinden. „Eine Bewerbung für die Spiele kann nur erfolgreich sein, wenn sie die breite Zustimmung der Menschen in unserem Land findet. Deshalb darf eine solche Befragung auch keine elitäre Veranstaltung einer geschlossenen Gesellschaft sein, bei der die anderen Städte nur von draußen zuschauen dürfen“, sagte Kutschaty dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwoch).

Thomas Kutschaty (SPD), Fraktionsvorsitzender, spricht im Plenum des Landtags. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Die Initiatoren der Olympia-Bewerbung „Rhein-Ruhr-City“ planen, im kommenden Jahr Bürgerbefragungen in den möglichen Austragungsorten durchzuführen. Danach soll die Bevölkerung unter anderem in Aachen, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Leverkusen und Mönchengladbach befragt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

SPD-Fraktionschef will landesweite Befragung zu Olympia 2032

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha