NRW

SPD-Kritik an stockendem Ausbau der Kita-Plätze für Kleinere

Familie

Dienstag, 20. April 2021 - 15:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die SPD-Landtagsfraktion hat den stockenden Ausbau der Kindergartenplätze für kleinere Kinder unter drei Jahren (U3) kritisiert. Für das neue Kita-Jahr 2021/22 plane die CDU/FDP- Landesregierung derzeit nur knapp 3 350 neue U3-Plätze, sagte der familienpolitische Sprecher Dennis Maelzer am Dienstag. Noch nie seit Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz seien so wenig zusätzliche Plätze geschaffen worden. Im laufenden Kita-Jahr seien noch gut 5200 U3-Plätze neu dazugekommen und 2019/20 sogar mehr als 11 200.

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Nach Angaben des Familienministeriums steigt die Versorgungsquote bei U3-Plätzen weiterhin kontinuierlich an, zuletzt um 0,8 Prozentpunkte zum Kindergartenjahr 2021/22. Neben den landesweiten Platzausbauzahlen müsse auch die regionale demografische Entwicklung und die regionale Ausbauaktivität beachtet werden. Besonders für das neue Kita-Jahr könne es zudem Folgen der Corona-Krise geben. Das Land habe eine Platzausbaugarantie gegeben und damit gute Rahmenbedingungen für den Ausbau vor Ort geschaffen. „Jeder Platz, der benötigt wird, wird auch gefördert.“

Laut dem jüngsten Betreuungsreport des Deutschen Jugendinstituts (DJI) liegt der Betreuungsbedarf in NRW bei den Einjährigen bei 59 Prozent und bei den Zweijährigen sogar bei 84 Prozent. Erreicht worden ist laut SPD aber bisher nur eine Quote von gut 40 Prozent.

Das DJI erfasse die Betreuungswünsche der Eltern, hieß es im Ministerium. Die Gründe, warum Wünsche nicht erfüllt werden könnten, seien vielfältig. Neben den Schwierigkeiten, einen bedarfsgerechten Kita-Platz zu erhalten, könne etwa auch eine Rolle spielen, dass das betreffende Kita-Konzept den Eltern nicht passe.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-279164/2

Ihr Kommentar zum Thema

SPD-Kritik an stockendem Ausbau der Kita-Plätze für Kleinere

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha