NRW

SPD fordert Gebühren-Befreiung bei geschlossenen Kitas

Kindergärten

Donnerstag, 19. November 2020 - 12:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Eltern, deren Kinder wegen coronabedingten Schließungen nicht in die Kita gehen können, sollen nach dem Willen der SPD im Düsseldorfer Landtag auch keine Gebühren bezahlen.

Der Abgeordnete Dennis Maelzer (SPD) spricht. Foto: Henning Kaiser/dpa

„Ich kann Eltern nicht erklären, dass sie Kita-Beiträge entrichten müssen, obwohl ihre Kinder aufgrund behördlicher Anordnungen über Wochen vom Kita-Besuch ausgeschlossen sind“, sagte der familienpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dennis Maelzer, der „Neuen Westfälischen“. Eine Corona-Quarantäne sei für die Familien ohnehin sehr belastend, da sollten nicht auch noch Gebühren für Kita und Tagespflege als zusätzliche Last hinzukommen, so Maelzer.

In NRW waren laut einem Bericht des Familienministeriums an den Landtag zum Stichtag 11. November 759 Kitas teilweise oder ganz geschlossen, weil von den Gesundheitsämtern wegen Corona-Infizierungen Quarantäne angeordnet wurde.

Ihr Kommentar zum Thema

SPD fordert Gebühren-Befreiung bei geschlossenen Kitas

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha