Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Schäferhunde beißen Neunjährige und verletzen sie schwer

Notfälle

Dienstag, 30. Juli 2019 - 11:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kirchhundem. Zwei Schäferhunde haben in Kirchhundem (Kreis Olpe) eine Neunjährige durch Bisse schwer verletzt. Ein gleichaltriger Junge konnte sich durch eine beherzte Reaktion vor den Tieren retten.

Ein Rettungswagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

Wie die Kreispolizei Olpe am Dienstag mitteilte, war eine Frau am Montagmittag mit ihren beiden unangeleinten Hunden im Wald unterwegs, als diese plötzlich auf eine Feriengruppe zurannten. Die Hunde griffen das Mädchen an, der Junge wollte weg rennen und stürzte. Als einer der Hunde dann den Neunjährigen angreifen wollte, konnte der ihn nach Angaben der Polizei „durch ein lautes „Aus“ und einen Schlag“ abwehren. Das Tier stürzte sich daraufhin ebenfalls auf das Mädchen. Die Halterin konnte die Hunde nicht von dem Mädchen losreißen. Sie ließen erst von dem Kind ab, als ein Mann dazu kam. Es kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Beamten schrieben eine Anzeige gegen die Hundebesitzerin.

Ihr Kommentar zum Thema

Schäferhunde beißen Neunjährige und verletzen sie schwer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha