NRW

Schäferhunde kapern Polizeiauto

Tiere

Dienstag, 1. Dezember 2020 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Weggegangen - Platz vergangen: Zwei Hunde haben in Mönchengladbach ein leeres Polizeiauto besetzt. Die Polizisten waren gerade ausgestiegen, „und -schwupps- sprangen die beiden Vierbeiner umgehend auf Fahrer- und Beifahrersitz“, teilte die Polizei in Mönchengladbach mit. Eben wegen dieser zuvor frei herumlaufenden Hunde waren die Beamten am Montagmorgen gerufen worden.

Die Schäferhunde blieben manierlich im Wagen sitzen. Dann bat die Polizei die Feuerwehr um Amtshilfe und Mitnahme der Tiere. Die Hunde seien friedlich gewesen, erklärte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Sie wurden mit Transportboxen ins Tierheim gebracht. Die „Rheinische Post“ berichtete.

Ihr Kommentar zum Thema

Schäferhunde kapern Polizeiauto

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha