NRW

Schalke macht rund 18 Millionen Euro Verlust

Fußball

Dienstag, 15. März 2022 - 13:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat erneut einen hohen Verlust gemacht, den Schuldenberg aber deutlich abgebaut. Im vergangenen Jahr habe der Konzern einen Jahresfehlbetrag von 17,8 Millionen Euro verbucht, teilte der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 am Dienstag mit. Damit sind die roten Zahlen wesentlich schwächer als 2020, als die Königsblauen 52,6 Millionen Minus machten. Bemerkenswert ist, dass im zweiten Halbjahr ein kleiner Gewinn gemacht wurde. Grund ist ein harter Sparkurs samt Spielerverkäufen und der Veräußerung eines E-Sport-Startplatzes. Die Verbindlichkeiten sanken um 33,5 Millionen auf 183,5 Millionen Euro.

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach dem Bundesliga-Abstieg im vergangenen Jahr gingen die Fernseheinnahmen und Sponsoring-Erlöse deutlich zurück. Der Club trennte sich von Spielern wie Suat Serdar und machte damit Kasse. Derzeit liegt Schalke in der 2. Fußball-Bundesliga vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz - der direkte Wiederaufstieg wäre für den Club sehr wichtig. Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges trennte sich Schalke unlängst von seinem Hauptsponsor Gazprom. Zwar wurde mit Vivawest zügig ein Nachfolger als Sponsor gefunden, das Immobilienunternehmen dürfte aber deutlich weniger zahlen als der russische Energiekonzern.

© dpa-infocom, dpa:220315-99-528751/3

Ihr Kommentar zum Thema

Schalke macht rund 18 Millionen Euro Verlust

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha