Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Schalke nutzt Berliner Fehler zum 2:0-Sieg

Fußball

Samstag, 14. Oktober 2017 - 17:41 Uhr

von Von Florian Lütticke und Andreas Krühler, dpa

dpa Berlin. Mit eiskalter Fehlerverwertung hat der FC Schalke 04 seine Mini-Krise in der Fußball-Bundesliga beendet und Hertha BSC die erste Heim-Niederlage dieser Saison zugefügt. Nach drei sieglosen Spielen setzte sich der Revierclub am Samstag nach mehr als einer Halbzeit in Überzahl verdient mit 2:0 (0:0) durch und schob sich vorerst auf einen Europapokalplatz.

Schalkes Leon Goretzka trifft per Elfmeter zum 1:0. Foto: Annegret Hilse

Anzeige

Hertha leitete mit eigenen Aussetzern den Schalker Erfolg selbst ein. Per Foulelfmeter erzielte Confed-Cup-Sieger Leon Goretzka, der sich von anhaltenden Wechselspekulationen unbeeindruckt zeigte, in der 54. Minute die Führung. Guido Burgstaller nutzte einen Patzer von Karim Rekik für die Entscheidung (78.). Und Herthas Genki Haraguchi schwächte sein Team zuvor mit einer unnötigen Roten Karte (44.). Die Berliner müssen sich nach dem vierten Pflichtspiel ohne Erfolg in Serie vorerst Richtung Tabellenkeller orientieren.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige