NRW

Schalke verleiht Harit an Marseille

Fußball

Donnerstag, 2. September 2021 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Der finanziell angeschlagene FC Schalke 04 hat seinen Kader weiter verkleinert und Amine Harit an Olympique Marseille verliehen. Wie der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mitteilte, gilt wie Vereinbarung für ein Jahr ohne Kaufoption. Über die weiteren Modalitäten des Wechsels vereinbarten beide Clubs Stillschweigen. Der 24 Jahre alte marokkanischen Nationalspieler steht beim Bundesliga-Absteiger noch bis 2024 unter Vertrag.

Schalke's Amine Harit. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

„Einerseits sparen wir durch die Ausleihe in dieser Saison eine Menge Geld. Gleichzeitig haben wir die Entwicklung seines Marktwertes im Blick: Wir erhalten uns die Möglichkeit, Amine Harit – im Idealfall nach einer Saison als Stammspieler bei einem Europapokalteilnehmer – im nächsten Sommer auf einem Transfermarkt anzubieten, der hoffentlich weniger stark durch Corona beeinflusst ist“, erläuterte Sportdirektor Rouven Schröder den Deal aus Schalker Sicht.

Harit ist der insgesamt 30. Spieler, der den Revierclub in diesem Sommer verließ. Er war im Juli 2017 vom FC Nantes nach Gelsenkirchen gewechselt und hat 102 Bundesligapartien bestritten.

© dpa-infocom, dpa:210902-99-68311/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schalke verleiht Harit an Marseille

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha