NRW

Schalke will beim SC Paderborn nachlegen: „Nicht nachlassen“

Fußball

Freitag, 10. September 2021 - 11:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Fußball-Zweitligist Schalke 04 will zwei Wochen nach dem Heimsieg gegen Düsseldorf am Sonntag im Spitzenspiel beim unbesiegten Tabellenzweiten SC Paderborn nachlegen. „Der Sieg war wichtig für den Kopf. Wir werden jetzt nicht nachlassen“, sagte Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis zu dem 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf unmittelbar vor der Länderspielpause. 

Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis gibt Anweisungen. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

Die Königsblauen haben nach fünf Spieltagen sieben Zähler auf dem Konto und damit vier weniger als die stark in die Saison gestarteten Ostwestfalen. Grammozis lobte die Arbeit des neuen Paderborner Trainers Lukas Kwasniok, mit dem er zusammen die Fußballlehrer-Lizenz erworben hat. „Das ist ein guter Kader, der sehr variabel ist und viele Optionen hat“, sagte Grammozis und wählte dann ein Bild aus dem Skat: „Die Mannschaft ist spielerisch gut, kann aber auch 'Karo einfach' spielen.“

Neuzugang Ko Itakura, einer von elf Schalker Nationalspielern, kam zwar angeschlagen von der japanischen Nationalmannschaft zurück, kann laut Grammozis aber in Paderborn eine Option sein.

© dpa-infocom, dpa:210910-99-165244/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schalke will beim SC Paderborn nachlegen: „Nicht nachlassen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha