NRW

Scharrenbach verteidigt Mallorca-Reise während Flut

Affären

Donnerstag, 7. April 2022 - 19:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat ihre Teilnahme an einer privaten Geburtstagsfeier auf Mallorca zusammen mit Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) während der Flutkatastrophe verteidigt.

Ina Scharrenbach (CDU) , Kommunalministerin von Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: Sophie Brössler/dpa

Scharrenbach habe direkt nach der Katastrophe ab dem 16. Juli 2021 die Katastrophenregionen besucht, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit. Das Ministerium habe auch die Soforthilfen für die Kommunen über 65 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Der Kabinettsbeschluss sei am 22. Juli erfolgt - und die Auszahlung am selben Tag. Am 23. Juli 2021 sei Scharrenbach zusammen mit Integrations-Staatssekretärin Serap Güler (CDU) bis Sonntag nach Mallorca geflogen.

„Ministerin Scharrenbach war zu jeder Zeit erreichbar, im Dienst und hat ihre Amtsgeschäfte auch über das Wochenende wahrgenommen“, so der Sprecher. „Sie ärgert sich maßlos über den Eindruck, der nun aus ihrem Wochenendbesuch entsteht.“

Heinen-Esser hatte am Donnerstag als Konsequenz aus ihrem längeren Mallorca-Aufenthalt während der Flutkatastrophe ihren Rücktritt bekanntgegeben. Bei der Geburtstagsfeier ihres Mannes auf der Ferieninsel war auch Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner. Die SPD-Opposition legte nun auch Ministerin Scharrenbach den Rücktritt nahe.

© dpa-infocom, dpa:220407-99-837702/2

Ihr Kommentar zum Thema

Scharrenbach verteidigt Mallorca-Reise während Flut

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha