NRW

Scheelen nach Krebserkrankung: „Bin komplett geheilt“

Fußball

Dienstag, 23. April 2019 - 07:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Oberhausen. Alexander Scheelen vom Fußball-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen ist ein Jahr nach seiner Krebserkrankung wieder vollkommen gesund. „Ich habe keine Beschwerden, gar nichts. Ich gelte als komplett geheilt“, sagte der 31-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur: „Da war etwas, und das ist jetzt weg. Ich fühle mich so wie vor der Erkrankung. Das Einzige, was mir fehlt, ist Spielpraxis.“

Alexander Scheelen, Regionalliga-Fußballer von Rot-Weiß Oberhausen. Foto: Federico Gambarini/Archivbild

Bei Scheelen war im April 2018 Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. Er unterzog sich erst einer Chemo- und dann einer Strahlentherapie. Am 30. März hatte er sein Comeback gegeben, eine Woche später erzielte er beim 2:1 gegen den Wuppertaler SV in der 94. Minute den wichtigen Siegtreffer für den Aufstiegskandidaten.

Seine Karriere will Scheelen, der seit 2011 in Oberhausen spielt, gerne fortsetzen: „Am liebsten bei RWO.“ Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, wird aber wohl verlängert. „Wir werden uns demnächst mit ihm zusammensetzen“, sagte Trainer Mike Terranova der dpa: „Aber ich denke, dass das Formsache sein wird.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.