Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Scheinwerferhersteller Hella baut Stellen am Stammwerk ab

Auto

Donnerstag, 4. Juli 2019 - 18:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lippstadt. Der Scheinwerferhersteller Hella setzt beim Personal den Rotstift an. Die Mitarbeiterzahl am Stammwerk in Lippstadt soll um 200 auf etwa 1100 gesenkt werden, wie die Firma am Donnerstag mitteilte. Zuvor hatte der „WDR“ darüber berichtet. Das Unternehmen begründete diesen Schritt mit höherem Kostendruck. Entlassungen soll es nicht geben, vielmehr setzt die Firma auf Abfindungen und Wechsel der Beschäftigten in andere Bereiche.

Das Logo des Scheinwerferherstellers Hella ist vor dem Werk zu sehen. Foto: Bernd Thissen/Archivbild

In Lippstadt beschäftigt das Unternehmen, das auch Heckleuchten herstellt, noch rund 5200 Menschen - die meisten sind in der Entwicklung, Verwaltung und im Vertrieb tätig und nur 1300 sind in der Fertigung. Als gute Nachricht gab Hella einen Großauftrag von einem Autokonzern bekannt. Dennoch ist es nach Firmendarstellung nicht möglich, auf die Stellenkürzungen zu verzichten. Weltweit hat Hella rund 39 000 Mitarbeiter, davon sind 10 000 in Deutschland.

Ihr Kommentar zum Thema

Scheinwerferhersteller Hella baut Stellen am Stammwerk ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha