NRW

Schießstand und Blumenladen: Ungewöhnliche Wahlorte in NRW

Wahlen

Freitag, 24. Mai 2019 - 07:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Ein Stimmzettel für die Wahl zum europäischen Parlament ist mit einem Magneten befestigt. Foto: Robert Michael/Archivbild

Ein Blumenladen in Herne und ein Autohaus in Bochum: Bei der Europawahl an diesem Sonntag können einige Bürger in Nordrhein-Westfalen ihre Stimme an ungewöhnlichen Orten abgeben. So befindet sich ein Wahllokal im Wohnzimmer einer Leverkusener Familie. Im niederrheinischen Brüggen wird nach Angaben des Landeswahlleiters auf dem Schießstand eines Schützenvereins gewählt und in Löhne im Heimatmuseum. Die Menschen im sauerländischen Nachrodt-Wiblingwerde geben ihre Stimme in einer katholischen Friedhofskapelle ab. In Castrop-Rauxel steht eine Wahlurne im Besucherraum der Justizvollzugsanstalt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.