NRW

Schlafendes Ehepaar nachts auf Rastplatz an A7 ausgeraubt

Kriminalität

Freitag, 10. Juni 2022 - 11:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bönningstedt. Auf einem Rastplatz an der Autobahn 7 in Bönningstedt im Kreis Pinneberg ist ein im Fahrzeug schlafendes Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen ausgeraubt worden. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen drangen ein oder mehrere Unbekannte nachts gewaltsam in das Wohnmobil des Paars ein, wodurch die beiden Opfer geweckt wurden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Der oder die Täter sprühten dem 56-Jährigen und seiner 59-jährigen Frau eine unbekannte Substanz ins Gesicht, bei der es sich laut Polizei vermutlich um Reizgas handelte. Neben einer Armbanduhr wurde eine Bauchtasche mit einem geringen dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen, wie es weiter hieß.

Das Ehepaar aus Münster wurde vor Ort medizinisch versorgt. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen schweren Raubs auf. Eine Personenbeschreibung liege bislang nicht vor.

© dpa-infocom, dpa:220610-99-615629/3

Ihr Kommentar zum Thema

Schlafendes Ehepaar nachts auf Rastplatz an A7 ausgeraubt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha