NRW

Schluss mit der Raserei: Innenministerium startet Kampagne

Donnerstag, 27. Oktober 2022 - 13:16 Uhr

von dpa

© Henning Kaiser/dpa

Die Straße sei nicht der richtige Ort, um die eigenen Grenzen auszutesten, sagte Reul. Besonders für Schüler, die gerade den Führerschein machen, sei diese Erkenntnis wichtig. Das Unterrichtskonzept ist laut Feller so konzipiert, dass die Teilnehmenden in verschiedene Rollen eines Gerichtsprozesses schlüpfen - etwa die einer Beifahrerin. Anschließend entscheiden sie über eine Strafe für einen fiktiven Haupttäter.

Karte

Die Kampagne startet nach Angaben des Innenministeriums zunächst an ausgewählten Schulen und Fahrschulen und soll sich ab dem Schuljahr 2023/2024 landesweit etablieren. Im Jahr 2021 waren Unfallverursacher bei illegalen Autorennen in Deutschland nach Angaben des NRW-Innenministerium im Durchschnitt 26 Jahre alt.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Knapp drei Monate nach Absturz eines Kleinflugzeugs in Duisburg in der Nähe eines vollbesetzten Zirkuszeltes sind Experten-Einschätzungen zu dem Unglück bekannt geworden. Der 54 Jahre alte Pilot habe bei einer Kurve in geringer Höhe die Kontrolle über das Ultraleichtflugzeug (UL) verloren, heißt es in einem Zwischenbericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU). Das UL sei über die linke Tragfläche abgekippt, beim Aufprall am Boden sei dann der Brand entstanden. Der Pilot und sein Fluggast waren ums Leben gekommen. Auch die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ hatte über die BFU-Erkenntnisse berichtet.