Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Schmerzensgeldprozess nach Germanwings-Absturz: Urteil

Prozesse

Mittwoch, 1. Juli 2020 - 01:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Hinterbliebene der Opfer des Germanwings-Absturzes von März 2015 klagen vor dem Essener Landgericht auf Schmerzensgeld. Das Gericht kündigt eine Entscheidung an.

Ein Schild weist auf den Eingang zum Landgericht Essen hin. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Im Schmerzensgeldprozess nach dem Absturz der Germanwings-Maschine von März 2015 will das Essener Landgericht heute das Urteil verkünden. Hinterbliebene von acht der insgesamt 150 Opfer des Flugzeugunglücks klagen gegen die Lufthansa AG und die Lufthansa Aviation Training USA Inc., eine Flugschule in den USA, auf höhere als die bisher geleisteten Zahlungen. Den Ermittlungsergebnissen zufolge hatte der unter Depressionen leidende Co-Pilot den Absturz in den französischen Alpen absichtlich herbeigeführt. Das Gericht deutete in der Verhandlung Anfang Mai an, dass die Lufthansa möglicherweise der falsche Adressat der Klage sein könnte.

Ihr Kommentar zum Thema

Schmerzensgeldprozess nach Germanwings-Absturz: Urteil

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha