NRW

Schnee, Graupel und Glätte in Nordrhein-Westfalen

Wetter

Mittwoch, 7. April 2021 - 07:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Offenbach. Zuerst Schnee, dann vereinzelte Gewitter - der Mittwoch in Nordrhein-Westfalen wird eher ungemütlich. Im Flachland müssen sich die Menschen am Nachmittag auf Regen- oder Graupelschauer einstellen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Der DWD warnt zudem vor Glätte und einzelnen Sturmböen in den Gipfellagen. Die Höchstwerte liegen zwischen fünf und acht Grad, im Bergland um zwei Grad.

Ein Radfahrer ist zwischen schneebedeckten Wiesen und Bäumen auf einer Allee unterwegs. Foto: Bernd Thissen/dpa

In der Nacht zum Donnerstag lässt der Regen nach. Verbreitet kann es trotzdem glatt werden bei Tiefstwerten von null bis minus zwei Grad, in den Hochlagen bis minus vier Grad. Am Donnerstag bleibt es überwiegend trocken bei Höchsttemperaturen zwischen sieben und zehn Grad, in den Hochlagen vier Grad.

© dpa-infocom, dpa:210407-99-109767/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schnee, Graupel und Glätte in Nordrhein-Westfalen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha