NRW

Leichte Schneedecke in Teilen von NRW

Freitag, 2. Dezember 2022 - 15:39 Uhr

von dpa

© Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Der Wetterexperte sagte: „Eine richtig schöne Schneedecke bildet sich im Flachland aber leider nicht aus.“ Dafür sei der Boden noch zu warm. Im Verlauf des Wochenendes erhöhe sich dennoch die Wahrscheinlichkeit für Neuschnee im Bergland. Die Schneedecke werde dort aber nicht dick genug, um Ski- oder Schlitten zu fahren - trotz Tiefsttemperaturen von bis zu minus 6 Grad. Einige Skigebiete haben bereits ihre Pisten geöffnet, darunter das größte Skigebiet Nordrhein-Westfalens in Winterberg mit bislang zwei beschneiten Pisten am Freitag.

Karte

Sorgen über Glatteis auf den Autobahnen oder Winterchaos an den Flughäfen seien laut Sprecher des Deutschen Wetterdienstes unbegründet. Hier und da könne es aber auf den Nebenstrecken glatt werden.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Handball-Bundesligist GWD Minden trennt sich nach acht Jahren zum Saisonende von Trainer Frank Carstens. Wie der vom Abstieg bedrohte Tabellenvorletzte am Donnerstag mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit dem 51-Jährigen nicht verlängert. Der ehemalige Spieler der Ostwestfalen, der von 2000 bis 2003 für Minden auflief, hatte das Traineramt im Februar 2015 übernommen. Nachfolger wird zur neuen Saison Adli Eyjolfsson. An der Seite des Isländers, der von den Kadetten Schaffhausen nach Ostwestfalen kommt, wird Aaron Ziercke als Co-Trainer fungieren. Beide haben jeweils einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Das teilte der Club am Donnerstag mit.