Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

„Schnoodle“ im Auto gelassen: Anzeige gegen Hundebesitzer

Kriminalität

Dienstag, 8. Mai 2018 - 13:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bad Lippspringe.

Ein Hundehalter hat seinen Hund bei praller Sonne im geparkten Auto gelassen. Der 59-Jährige muss jetzt mit einer Anzeige rechnen und einem Bußgeld von bis zu 25 000 Euro rechnen. Passanten hatten den hechelnden „Schnoodle“ am Montag in dem geparkten, aufgeheizten Auto in Bad Lippspringe entdeckt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Da weder sie noch die Beamten den Fahrer ausfindig machen konnte, sollte in Abstimmung mit dem Ordnungsamt eine Autoscheibe eingeschlagen werden. Im letzten Moment tauchte der Besitzer auf und öffnete den Wagen.

Ihr Kommentar zum Thema

„Schnoodle“ im Auto gelassen: Anzeige gegen Hundebesitzer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha