NRW

„Schönstes Schlagloch in NRW“ soll gerettet werden

Verkehr

Dienstag, 17. Juli 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Das „schönste Schlagloch Nordrhein-Westfalens“ könnte bald dauerhaft zu bewundern sein - konserviert in durchsichtigem Harz. Die Mönchengladbacher Straßenbetriebe wollen sich in der kommenden Woche mit der Künstlerin treffen und über die Optionen zu Rettung reden, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte. Denkbar sei, dass das zum Kunstwerk mutierte Loch mit durchsichtigem Epoxidharz aufgefüllt werde. Damit wäre es zwar noch zu sehen, zugleich aber auch verkehrssicher. Die „Rheinische Post“ hatte darüber berichtet.

In einem Schlagloch einer Strasse liegt ein Goldfisch aus Plastik, umgeben von kleinen Pflanzen und glitzerndem Harz. Foto: Jana Bauch/Archiv

Eine Künstlerin hatte das Schlagloch in einer Parklücke in Mönchengladbach in eine idyllische Miniatur-Teichlandschaft verwandelt. Eine winzige Goldfisch-Figur sitzt in der Mitte, umgeben von Pflanzen und schillernden Farben. Die Künstlerin nennt die Aktion „Projekt Sommerloch“. Auf Instagram machten Fotos davon Furore.

Das Kunstwerk ist allerdings von Zerstörung bedroht - schon beim nächsten Regenschauer könnte alles fortschwimmen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.