NRW

Schüler stürzt nach Schlag auf Pausenhof lebensgefährlich

Notfälle

Montag, 2. September 2019 - 09:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Xanten. Ein Schüler ist bei einem Streit auf einem Pausenhof in Xanten am Niederrhein lebensgefährlich verletzt worden. Der 14-Jährige aus Kalkar habe eine Auseinandersetzung mit einem Gleichaltrigen gehabt, berichtete die Polizei am Montag. Das spätere Opfer habe bei dem Streit am frühen Freitagnachmittag zunächst versucht, den Anderen zu schlagen. Der wich aber aus und schlug laut Polizei zurück. „Der Schüler aus Kalkar wurde getroffen, fiel zu Boden und schlug derart unglücklich mit dem Kopf auf, dass er das Bewusstsein verlor“, berichteten die Ermittler. Der 14-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Ursache des Streits blieb zunächst unklar.

Das Blaulicht einer Polizeistreife ist am Rande einer Demonstration eingeschaltet. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Am Montagmorgen konnte die Polizei keine weiteren Angaben zum Gesundheitsstand des Verletzten machen. Gegen den anderen Schüler werde wegen Körperverletzung ermittelt, sagte ein Polizeisprecher.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.