Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Schülern wird bei Hitze in Sporthalle schlecht: Großeinsatz

Notfälle

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim.

Anzeige

Bei einer Schulsportveranstaltung ist in Mülheim einer Reihe von Schülern vermutlich durch Hitze in der Halle schlecht geworden - vier Kinder kamen ins Krankenhaus. Nach Angaben der Feuerwehr klagten beim Schulsport am Donnerstag insgesamt 17 Schüler der unteren Jahrgangsstufen über Übelkeit und Kreislaufprobleme. Weil die genaue Zahl der Verletzten zunächst nicht bekannt war, löste die Leitstelle der Feuerwehr einen Großeinsatz aus. Rettungskräfte und Notärzte untersuchten und versorgten die betroffenen Kinder. „Dabei war das Wichtigste die Zufuhr von Flüssigkeit“, hieß es in einer Mitteilung. Wie warm es in der Halle genau war, wurde nicht gemessen. Es seien aber schätzungsweise „locker 30 Grad“ gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Insgesamt waren 41 Einsatzkräfte beteiligt.

Ihr Kommentar zum Thema

Schülern wird bei Hitze in Sporthalle schlecht: Großeinsatz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige