Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Schüsse auf Zug zwischen Mönchengladbach und Koblenz

Kriminalität

Donnerstag, 19. September 2019 - 18:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lrs Trier.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Eine Regionalbahn ist auf der Strecke zwischen Mönchengladbach und Koblenz möglicherweise beschossen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war eine doppelverglaste Scheibe komplett zersplittert. Wahrscheinlich sei sie mit einer Soft-Air-Waffe oder einer Schleuder beschossen worden, bei dem Geschoss könnte es sich um eine Stahlrohrkugel gehandelt haben. Eine Fensterfolie zwischen beiden Scheiben hat laut Polizei verhindert, dass das Geschoss durchdringen konnte. Der Schaden sei erst in Koblenz festgestellt worden, so dass die gesamte Strecke als Tatort in Frage komme, sagte ein Sprecher. Die Ermittlungen dauern an, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Ihr Kommentar zum Thema

Schüsse auf Zug zwischen Mönchengladbach und Koblenz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha