NRW

Polizist schießt in Tankstelle auf bewaffneten Angreifer

Mittwoch, 30. November 2022 - 22:24 Uhr

von dpa

© Nord-West-Media TV/dpa

In der Tankstelle habe der 43-Jährige zunächst eine Mitarbeiterin „bedrängt“. Als der 54-jährige Tankstellenbetreiber dazwischen gehen wollte, habe der Täter auf ihn eingestochen.

Der Polizist an der Tanksäule sei durch Hilferufe aufmerksam geworden und in den Verkaufsraum gerannt. Mit seiner Dienstwaffe habe er mehrmals auf den 43-Jährigen geschossen. Der Angreifer und der Tankstellenbetreiber kamen ins Krankenhaus. Beide mussten notoperiert werden. Sie schwebten am Abend in Lebensgefahr, wie es weiter hieß.

Karte

Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe der Tankstellenbetreiber zahlreiche Messerstiche und eine Schussverletzung am Handgelenk erlitten. Zu den Verletzungen des Tatverdächtigen lagen laut Polizei und Staatsanwaltschaft bislang keine aktuellen Informationen vor.

Die Hintergründe der Tat waren für die Ermittler noch völlig unklar. Ob der 43-jährige die Tankstelle überfallen wollte oder ein anderes Motiv gehabt habe, müsse nun ermittelt werden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Vier Spiele, vier Siege - nach famosem Start in das neue Jahr ist der BVB zurück im Titelrennen. Die starke Leistung beim 5:1 gegen Freiburg macht Mut - genau wie der Treffer von Sébastien Haller.