NRW

Schütze noch auf der Flucht: SEK-Einsatz ohne Ergebnis

Kriminalität

Freitag, 9. Juli 2021 - 20:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Auf der Suche nach einem Mann, der in Remscheid auf eine 47-Jährige und einen 24-Jährigen geschossen haben soll, haben Spezialkräfte der Polizei ein Mehrfamilienhaus in Essen gestürmt. Der gesuchte 53-Jährige sei bei der Aktion am Freitagnachmittag aber nicht angetroffen worden, teilte die Polizei mit. Er ist weiter auf der Flucht. Die Ermittler gehen nach wie vor davon aus, dass der Tatverdächtige sich in Essen oder im Umland aufhält.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Am Mittwoch waren eine 47 Jahre alte Frau und ein 24-jähriger Mann durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei vermutet als Hintergrund der Gewalttat eine „Auseinandersetzung im zwischenmenschlichen Bereich“. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags. Medienberichten zufolge, die sich auf Aussagen von Anwohnern berufen, handelt es sich bei den Opfern um Mutter und Sohn und beim Gesuchten um den ehemaligen Lebensgefährten der Mutter. Die Ermittler bestätigten dies zunächst nicht.

© dpa-infocom, dpa:210709-99-326687/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schütze noch auf der Flucht: SEK-Einsatz ohne Ergebnis

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha