NRW

Schulstart nach den Herbstferien mit neuen Corona-Regeln

Schulen

Montag, 26. Oktober 2020 - 02:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ab Klasse 5 gilt in NRW jetzt auch im Unterricht wieder die Maskenpflicht. Außerdem muss regelmäßig und systematisch gelüftet werden - im Winterhalbjahr könnte das zum Härtetest im Klassenzimmer werden.

Stühle stehen auf den Tischen in einem leeren Klassenraum. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Nach zwei Wochen Herbstferien kehren rund 2,5 Millionen Schüler und mehr als 200 000 Lehrer in Nordrhein-Westfalen heute zurück in den Unterricht. Ab sofort gelten neue Corona-Regeln. Wichtigste Änderung: Schüler ab der 5. Klasse müssen auch im Unterricht wieder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Damit reagiert die Landesregierung auf stetig steigende Neuinfektionszahlen.

Die Wiedereinführung der Maskenpflicht soll zunächst bis zu den Weihnachtsferien am 22. Dezember gelten. Im Schulgebäude und auf dem -gelände gilt sie weiterhin landesweit an allen über 5500 Schulen - also auch für Grund- und Förderschüler der Primarstufe. Plexiglasvisiere werden als Alternative nicht akzeptiert.

Lehrer müssen immer dann Maske tragen, wenn sie den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhalten können. Wenn es der Unterricht erfordert, können sie sie zumindest zeitweise ausziehen - etwa beim Demonstrieren des „th“ im Englischunterricht. Außerdem müssen die Schulen regelmäßig lüften.

Ihr Kommentar zum Thema

Schulstart nach den Herbstferien mit neuen Corona-Regeln

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha