NRW

Schwere Brandstiftung: Siegaue-Vergewaltiger vor Gericht

Prozesse

Dienstag, 17. März 2020 - 01:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Der sogenannte Siegaue-Vergewaltiger steht von heute an erneut vor Gericht. Dieses Mal geht es unter anderem um schwere Brandstiftung. Der rechtskräftig verurteilte Vergewaltiger einer jungen Camperin soll in seiner Gefängniszelle in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Köln Feuer gelegt haben. Ein JVA-Beamter und ein Mitgefangener erlitten Rauchvergiftungen, er selbst wurde schwer verletzt. Für den Prozess hat das Kölner Landgericht nach Angaben eines Sprechers vier Verhandlungstage angesetzt.

Eine Figur der Justitia. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Außerdem wirft die Staatsanwaltschaft dem heute 33-Jährigen Bedrohung vor. Er soll in zwei Fällen JVA-Mitarbeitern mit dem Tod gedroht haben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.