NRW

Schwere Unfälle mit E-Scootern: Wohl Alkohol im Spiel

Unfälle

Samstag, 14. August 2021 - 13:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. E-Scooter-Fahrer sind in Köln und Bergisch Gladbach gestürzt und teils lebensgefährlich verletzt worden. In allen drei Fällen sollen die Männer zuvor Alkohol getrunken haben, teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach verlor ein 58 Jahre alter Mann am Freitagabend in Bergisch Gladbach die Kontrolle über seinen Tretroller und stürzte. Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen kam er in ein Krankenhaus. Es gebe „Hinweise auf einen internistischen Notfall“ unmittelbar vor dem Sturz, berichtete der Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises.

E-Scooter. Foto: Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

Auch in Köln verletzten sich zwei Männer am Freitagabend beziehungsweise in der Nacht zum Samstag schwer am Kopf, nachdem sie mit dem E-Scooter gestürzt waren. Beide kamen in ein Krankenhaus. Zuvor hatte der „Express“ über die beiden Unfälle berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-839420/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schwere Unfälle mit E-Scootern: Wohl Alkohol im Spiel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha