NRW

Schwerverkehr auf der A43 wird bei Herne umgeleitet

Verkehr

Montag, 12. April 2021 - 01:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Herne. Mit dem Ende der Osterferien zeichnet sich im östlichen Ruhrgebiet ein Verkehrsproblem ab. Die A43 wird bei Herne zwar nicht gesperrt, der Schwerverkehr aber weiträumig umgeleitet.

Für Tausende Pendler und den Schwerlastverkehr könnte heute im östlichen Ruhrgebiet Geduld gefragt sein. Lastwagen über 3,5 Tonnen werden zwischen den Autobahnkreuzen Herne und Recklinghausen weiträumig über die A45 umgeleitet. Ursache dafür ist eine marode Brücke der A43 über den Rhein-Herne-Kanal. Bei Überprüfungen waren durchgebogene Stahlträger entdeckt worden.

Der Schwerverkehr soll die Brücke deswegen nicht mehr benutzen. Weil von Osten und Westen kommende Lastwagen und Pkw nicht rechtzeitig zu trennen sind, wird dieser Verkehrsstrom komplett umgeleitet.

Umgekehrt ist die Situation im westlichen Ruhrgebiet: Dort soll die am Wochenende voll gesperrte Autobahn 59 wieder freigegeben werden. Dort hatte sich an einer Brücke ein Spalt gebildet, der provisorisch mit Metallplatten abgedeckt werden soll. Die Stelle werde dann allerdings nur mit Tempo 40 passiert werden können.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-163644/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schwerverkehr auf der A43 wird bei Herne umgeleitet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha