NRW

Sea Life in Königswinter schließt zum 31. Dezember

Freitag, 2. Dezember 2022 - 16:00 Uhr

von dpa

Die Schließung des Standortes zum 31. Dezember erfolge aus wirtschaftlichen Gründen, teilte Martin Lind, Leiter der Sea Life Aquarien in Königswinter und Oberhausen, auf Nachfrage mit. Das mehr als 17 Jahre alte Gebäude hätte hohe Investitionen benötigt. Hinzu komme die Kostensteigerung durch Inflation, steigende Löhne und ebenfalls steigende Energiekosten.

„Unsere Prioritäten liegen nun zum einen darin, für unsere Tiere ein geeignetes neues Zuhause zu finden, wobei wir auf die Hilfe unseres weltweiten Sea Life Netzwerks zurückgreifen können“, sagte Lind. Zum anderen würden für die Mitarbeiter nach Möglichkeit neue Aufgaben innerhalb der Unternehmensgruppe gesucht.

Karte

Die Marke Sea Life gehört zur Gruppe Merlin Entertainments, einem britischen Betreiber von Freizeiteinrichtungen. In Deutschland gibt es neben dem Standort in Königswinter sieben weitere Sea Life Aquarien.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Katastrophenschutz-Experten aus ganz Europa üben heute in Wesel nahe Duisburg bei einem simulierten Erdbeben-Einsatz die Ortung und Rettung Verschütteter mit modernen Hilfsmitteln wie Drohnen und Robotern. Der lange geplante Termin auf einem Übungsgelände des Technischen Hilfswerks Wesel (THW) habe durch das Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet eine schlimme Aktualität bekommen, sagte eine Sprecherin. Drei Einsatzkräfte hätten ihre Teilnahme in Wesel abgesagt und seien stattdessen zur Unterstützung in die Türkei gereist.