Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf B475

dpa/lnw Warendorf. Bei einem Unfall auf der B475 nahe Warendorf (Kreis Warendorf) sind sechs Menschen verletzt worden, darunter ein 14-jähriges Kind. Ein 47-Jähriger war am Freitagnachmittag mit seinem Auto auf den Wagen einer 24 Jahre alten Frau aufgefahren, die nach Angaben der Polizei links abbiegen wollte. Durch die Kollision wurde das Auto der Frau in den Gegenverkehr geschoben und von einem entgegenkommenden Fahrzeug erfasst. Sie und ihre Mitfahrerinnen im Alter von 47 und 14 Jahren wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der 27-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und seine 36-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Der 47-jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf B475

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210313-99-804362/2