NRW

Seelöwen-Baby „Luna“ im Dortmunder Zoo gestorben

Tiere

Donnerstag, 12. August 2021 - 18:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Im Dortmunder Zoo ist ein Seelöwen-Baby knapp zwei Monate nach der Geburt überraschend gestorben. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, hatte „Luna“ am Morgen zunächst einen müden Eindruck gemacht. Danach habe sich der Zustand rapide verschlechtert. Ein Pressetermin, bei dem „Luna“ am Donnerstagmorgen erstmals gezeigt werden sollte, war mit Verweis auf eine Krankheit des Tieres abgesagt worden. Als später die Tierärztin eintraf, sei das Seelöwen-Baby bereits tot gewesen, so die Stadt. Nun soll untersucht werden, wie das Tier starb. „Das gesamte Zoo-Team, und vor allem die zuständigen Tierpfleger*innen, sind sehr traurig und tief betroffen über Lunas plötzlichen Tod“, teilte die Stadt mit. „Luna“ war am 19. Juni zur Welt gekommen.

© dpa-infocom, dpa:210812-99-820867/2

Ihr Kommentar zum Thema

Seelöwen-Baby „Luna“ im Dortmunder Zoo gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha