Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Seit Pflegereform: Mehr Menschen beantragen Pflegeleistungen

Pflegeversicherung

Montag, 25. Juni 2018 - 09:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Seit Einführung der neuen Pflegegrade Anfang vergangenen Jahres sind in Nordrhein-Westfalen deutlich mehr Anträge auf Leistungen aus der Pflegeversicherung gestellt worden. Nach Angaben der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) Westfalen-Lippe und Nordrhein begutachteten die beiden Stellen zusammen gut 24 Prozent mehr Antragsteller als im Vorjahr. Demnach gab es 2017 in NRW insgesamt rund 460 000 Begutachtungen von Menschen, die Erst- oder Änderungsanträge gestellt hatten.

Eine Pflegekraft streicht der Bewohnerin eines Altenheims über die Hand. Foto: Oliver Berg/Archiv

Anzeige

Deutlich mehr Menschen als im Vorjahr hatten dabei erstmals einen Antrag gestellt: In Westfalen-Lippe waren es 44 Prozent und im Bereich Nordrhein knapp 30 Prozent mehr. Der Grund: Mit den sogenannten Pflegestärkungsgesetzen haben mehr Menschen in Deutschland die Chance auf Leistungen aus der Pflegeversicherung. Versicherte können seit Januar 2017 in fünf neue Pflegegrade anstelle der bisherigen drei Pflegestufen eingeteilt werden. Ausschlaggebend bei der Beurteilung ist nun der Grad der Selbstständigkeit.

Ihr Kommentar zum Thema

Seit Pflegereform: Mehr Menschen beantragen Pflegeleistungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige