NRW

Senior soll Unfall erfunden haben - und bekommt Ärger

Unfälle

Freitag, 26. Februar 2021 - 15:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Jülich. Nach einem Fahrfehler in einem Parkhaus soll ein 81-Jähriger einen angeblichen Unfall mit Fahrerflucht eines Dritten erfunden haben. Er wurde aber von einem Zeugen beobachtet. Jetzt bekommt der Senior eine Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat, teilte die Polizei in Jülich am Freitag mit. Der 81-Jährige hatte am Donnerstag laut der Schilderung des Zeugen bei der Einfahrt in das Parkdeck eine Mauer gestreift. Er stellte den Wagen ab, rief später die Polizei und behauptete, ein Unbekannter habe seinen Wagen beschädigt. Das konnte der Zeuge widerlegen, außerdem passten die Unfallspuren am Auto des Seniors und an der Mauer perfekt zusammen.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/Archiv

© dpa-infocom, dpa:210226-99-608040/2

Ihr Kommentar zum Thema

Senior soll Unfall erfunden haben - und bekommt Ärger

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha